Wertstoffhof

Aktuelle Hinweise - Verhaltensregeln für Anliefernde

  • Auf der Sammelstelle immer eine medizinische Maske oder FFP2-Atemschutz tragen.
  • Halten Sie immer mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Dem Personal ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Eine Abfallberatung und Hilfen beim Ausladen der Abfälle sind derzeit nicht möglich.
  • Die allgemeingültigen Schutzmaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit müssen eingehalten werden.
  • Nutzen Sie die Sammelstelle keinesfalls, wenn Sie sich unwohl oder krank fühlen.
  • Kommen Sie alleine zur Sammelstelle und verzichten Sie auf Begleitpersonen.
  • Planen Sie mehr Zeit ein und kommen Sie rechtzeitig vor Schließung.
  • Fahren Sie besonders vorsichtig. Den Verkehr auf den Zufahrstraßen und Wegen nicht behindern. Achten Sie besonders auf andere Personen und lassen Sie genügend Platz für die ausfahrenden Fahrzeuge, um einen zügigen Ablauf zu ermöglichen.
  • Nur nach Anweisung des Personals in die Sammelstelle einfahren oder hinein gehen.
  • Bitte haben Sie Geduld und warten Sie im Fahrzeug oder mit mindestens 1,50 Metern Abstand zu anderen Personen bis eine Abladestelle frei wird.
  • Fahrradfahrer und Fußgänger stellen sich ebenso in die Reihe wie andere Fahrzeuge.
  • Nur freie Abladestellen nach Aufforderung durch das Personal nutzen. Die Abfälle selbst in die richtigen Behälter einwerfen.
  • Der Zutritt zu den Sammelstellen ist allen untersagt,
  1. die einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen,
  2. die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust, aufweisen,
  3. die weder eine medizinische Maske noch einen Atemschutz tragen.


Wir bedanken uns für Ihr Verständnis, Ihre Geduld und Kooperation. Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen an unsere Abfallberatung unter Tel. 07242-9514-245 wenden.

Ihre Stadtverwaltung

Grünabfallsammelplatz / Wertstoffhof / Kompostierungsanlage

Gebührenfreie Annahme von

Wertstoffen

  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Metallen
  • Altholz (nicht aus dem Außenbereich)
  • Styropor (nur Verpackungsmaterial)
  • Verwertbarer Bauschutt (max. 50 l)
  • Elektrokleingeräte
  • Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen
  • Batterien
  • Altglas (Verpackungsglas) in 3 Fraktionen
  • Kork (nur Flaschenkorken aus Naturkork)
  • Textilien und Altschuhe

Grünabfällen

  • Grasschnitt
  • Krautige Grünabfälle
  • Holzige Grünabfälle

Die drei Grünabfall-Fraktionen sind jeweils getrennt anzuliefern. Max. 5 m³ pro Anlieferung.

Bioabfällen

Annahme von Bioabfällen im Bringsystem ab 2021:

  • Annahme Bioabfall in eigenem Transportbehälter zulässig oder mit Hilfe des vom Landkreis zur Verfügung gestellten Transportbehälters.
  • Bioabfall ist in Zeitungspapier, Papiertüten oder in den vom Landkreis Karlsruhe ausgegebenen biologisch abbaubaren (grünen) Biobeutel anzuliefern.
  • Volle Biobeutel in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter geben.
  • Leere Biobeutel vor Ort gebührenfrei erhältlich. (Die Biobeutel sind für die Nutzenden des Bringsystems vorbehalten).
  • Nicht benötigte Transportbehälter können auf den Annahmestellen für Bioabfall abgegeben werden.
  • Tausch defekter Transportbehälter bei den Annahmestellen für Bioabfälle möglich. (Entsorgung defekter Transportbehälter auch über die Wertstofftonne möglich.)
  • Ausgabe von Transportbehältern erfolgt ausschließlich über das Hofpersonal.

 

Kontakt

Tel.: 07242 1812