Viele Rheinstettener dankbar - Plakataktion geht zu Ende


Bild des Plakates "Wem willst Du danken" mit QR-Code und Zeichnung von Menschen

Der eigenen Schwester,  achtsamen Hundebesitzern, der Müllabfuhr, den Mitarbeiter/-innen des Stadtbetriebs – viele Bürgerinnen und Bürger folgten dem Aufruf der Stadtverwaltung und reichten ihre Danksagungen ein, die in den letzten Wochen in Rheinstetten Aktuell veröffentlicht wurden. Sie zeigen in ihrer Vielfalt, dass wir in einer tollen Gemeinschaft leben und führen vor Augen, wie oft man Menschen einfach Danke sagen kann. Danke fürs Rücksichtnehmen, für Hilfestellungen oder einfach fürs Dasein.

Viele bunte Plakate hingen in den letzten Wochen überall im Stadtgebiet, um den Menschen, die sie sehen, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. „Mich persönlich haben die Plakate zum Nachdenken angeregt. Wem bin ich dankbar? Und warum sage ich es den Menschen nicht öfter? Ich wurde auch oft auf die Plakate angesprochen. Ich denke, sie haben ihre Wirkung nicht verfehlt“, berichtet Oberbürgermeister Sebastian Schrempp zum Ende der Aktion.

Danke fürs Mitmachen – Danke für jede Rückmeldung – Danke für jeden Dank, der aufgrund der Aktion zusätzlich zustande gekommen ist.


Zurück