Stadt Rheinstetten wieder auf der Messe „Einstieg Beruf“ vertreten


Vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten bei Rheinstettens zweitgrößtem Arbeitgeber

Der städtische Stand mit Ausbildungsbeauftragten und Auszubildenden bei der Messe „Einstieg Beruf“
Der städtische Stand mit Ausbildungsbeauftragten und Auszubildenden bei der Messe „Einstieg Beruf“

Bereits zum vierten Mal präsentierte sich die Stadt Rheinstetten am 18.01.2020 bei der Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“.

Neben den typischen Verwaltungsberufen informierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Verwaltung und Kindergarten gemeinsam mit aktuellen Auszubildenden auch über Berufe im sozialen und handwerklichen Bereich. Viele Jugendliche besuchten – teilweise auch gemeinsam mit ihren Eltern - den städtischen Stand und suchten das Gespräch. Dabei erhielten sie vor allem auch wertvolle Tipps und Erfahrungsberichte von den anwesenden Azubis über alle Möglichkeiten, die die Stadt bietet: Vom Verwaltungsfachangestellten über den Bachelor of Arts – Public Management, bis hin zum Erzieherberuf. Und wer sich noch nicht wirklich sicher ist, dem bietet das Freiwillige Soziale Jahr Orientierungshilfe. Es wird in Rheinstetten nicht nur bei den Kindergärten, sondern auch im Schülerhort, der Grundschulförderklasse und im Kinder Jugend & Familien Büro angeboten.

„Ich weiß jetzt schon, dass ich später einen Verwaltungsberuf lernen möchte“, erklärte ein 12-jähriges Mädchen am Stand begeistert. Und auch Auszubildende Meike Eisenmenger hatte großen Spaß während der Messe: „Ich konnte im persönlichen Gespräch einen Jugendlichen direkt überzeugen“, freute sie sich. „Er hat gleich seine Bewerbung abgegeben.“

Angesichts vieler informativer Gespräche und interessanter Kontakte waren am Ende des Tages alle zufrieden: Schülerinnen und Schüler, Eltern, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Rheinstetten. Und eventuell entscheidet sich jetzt noch der ein oder andere für eine Bewerbung auf die für das Jahr 2020 noch freien Ausbildungsstellen bei der Stadt Rheinstetten als Verwaltungsfachangestellte/r, Erzieher/in – Praxisintegrierte Ausbildung (PIA) oder Anerkennungspraktikant/in als Erzieher/in (AP) – die Bewerbungsfrist hierfür endet am 31.01.2020. Wer sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr interessiert, hat noch ein wenig mehr Zeit. Hier endet die Frist am 31.03.2020.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Personal- und Organisationsservice gerne zur Verfügung. Außerdem finden Sie weitere Informationen auch hier.


Zurück