Spendenradtour „Kinderhospiz“ durch Rheinstetten


Botschafter Andreas Eckermann zu Besuch bei Oberbürgermeister Sebastian Schrempp

Sebastian Schrempp und Andreas Eckermann

1.100 Kilometer in 11 Tagen – Andreas Eckermann fuhr für eine gute Sache durch ganz Deutschland. Auf seiner Strecke vom südlichsten Punkt Baden-Württembergs in Grenzach-Wyhlen bis zum nördlichsten Punkt Deutschlands auf Sylt machte er immer wieder Station und warb für die Arbeit der Kinderhospizdienste. Am zweiten Tag seiner Tour kam er in Rheinstetten vorbei und hat Oberbürgermeister Sebastian Schrempp besucht. „Ich unterstütze Herrn Eckermann bei dieser tollen Aktion, denn sterbende Kinder im familiären Umfeld zu begleiten, das stellt eine sehr große Belastung für alle Beteiligten dar. Die Kinderhospizdienste begleiten und beraten die Familien auf diesem schweren Weg“, äußerte sich Schrempp beeindruckt von der Aktion. Bei einem Eis tauschten die beiden sich aus, bevor Eckermann mit seinem Rennrad weiterzog, um Bürgermeister Andreas Augustin in Durmersheim zu besuchen.

Weitere Infos zur Idee finden Sie unter www.spendenradtour.de

Spenden können Sie auf das Konto des Bundesverband Kinderhospiz e.V., Sparkasse Hochschwarzwald, IBAN DE58 6805 1004 0004 7707 07, BIC: SOLADES1HSW, Verwendungszweck: Spendenradtour. Die Spenden gehen zu 100 % direkt an den Bundesverband Kinderhospiz.


Zurück