Siege zu Lande, zu Wasser und in der Luft


Rheinstetten ehrt erfolgreiche Sportler und ihre Vereine

Sportlerehrung 2019
Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler nach der Ehrung durch OB Sebastian Schrempp in der Festhalle Neuburgweier

Traditionell würdigt die Stadt Rheinstetten bei der Sportlerehrung die Erfolge des vergangenen Jahres und damit neben den Siegern zugleich den Einsatz zahlreicher Ehrenamtlicher in den Vereinen. Sie schaffen die Rahmenbedingungen für die Leistungen. 29 Einzelsieger und 15 Teams zeichnete Oberbürgermeister Sebastian Schrempp bei der Ehrungsmatinee in der Neuburgweierer Festhalle aus. Der Nachwuchs nahm dabei wieder einen hohen Stellenwert ein: 65 Kinder und Jugendliche sowie 57 Erwachsene erhielten Urkunden. Die Altersspanne reichte von zehn bis 78 Jahren. Sie holten Titel und Podestplätze auf Kreis-, Bezirks-, Baden-, Landes- und Bundesebene. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Bläser-Quartett Brass-Connection.

Die Motoballer des MSC Taifun Mörsch feierten 2018 nach einigen Jahren wieder die deutsche Meisterschaft. Deutsche Meister wurden auch Dr. Klaus Seemann von der Luftsportgemeinschaft Rheinstetten im Modellflug Klasse Scale Einsteiger, und Marielena Giannetti mit der Gemischten Garde der Mühlburger Carnevals-Gesellschaft. Den dritten Platz bei der deutschen Cobi-Golf-Meisterschaft holte die Seniorenmannschaft der RKV Minigolf-Wölfe. „Sportler sind gesünder, glücklicher und stressresistenter“, sagte der OB. „Um erfolgreich in Wettkämpfe zu gehen, ist es Voraussetzung, dass man sich pudelwohl fühlt und in einem gesunden Maß von sich selbst überzeugt ist.“ Schrempp würdigte auch das Engagement der Trainer, die sich nach ihrem Arbeitstag in die Hallen oder bei jedem Wetter auf die Sportplätze stellten, um Technik, Fitness und Motivation zu vermitteln. Unter den Geehrten vertreten waren Einzelsportler der Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe, des Schwimmvereins Delphin, des Schützenclubs Mörsch, Tischtennisclubs Forchheim, TV Mörsch, Judoclubs Ettlingen und des Tennisclubs Blau-Gold Rastatt.

Mehrere Schülerinnen aus Rheinstetten waren bei Jugend trainiert für Olympia im Kreisfinale ganz vorne. Erfolgreiche Mannschaften stellten der RKV Solidarität sowie der Schützenclub Mörsch, die Tennisabteilung des TV Mörsch schaffte den Aufstieg von der Oberliga in die Badenliga. Gleich zwei Meisterschaften holte der Nachwuchs des SV Mörsch: Die A-Junioren belegten den ersten Platz in der Bezirksliga und die D-Junioren in der Kreisliga. (m.f.G.d.BNN/hos)


Zurück