Schulklassen in Rheinstetten in Quarantäne

| Corona


Pestalozzischule und Realschule betroffen

Am 17.10.2020 hat das Gesundheitsamt für eine der 9. Klassen der Realschule eine Quarantäne angeordnet, weil ein Kind aus der Klasse positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Bereits am 14.10.2020 waren zwei Kinder von der Pestalozzischule betroffen und eine 2. und eine 4. Klasse unter Quarantäne gestellt worden. Kernzeit und Hort sind nicht betroffen.

Die Stadtverwaltung und die Schulleitungen stehen mit dem Gesundheitsamt in engem Kontakt. Alle notwendigen Maßnahmen zur Kontaktermittlung sind eingeleitet. Für die betroffenen Schüler/-innen und Lehrkräfte wurde häusliche Isolation angeordnet.

„Die für solche Fälle vorgesehenen Meldewege haben gut funktioniert, so dass die notwendigen Schritte zur Nachverfolgung und Unterbrechung eventueller Infektionsketten zügig in die Wege geleitet werden konnten“, erläutert Oberbürgermeister Sebastian Schrempp. Zugleich appelliert er an die Bevölkerung, die Corona-Lage ernst zu nehmen. „Die Fallzahlen in der Stadt haben in den letzten Tagen deutlich zugenommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir die geltenden Regeln insbesondere zu Abstand, Hygiene, Alltagsmasken und Lüften beachten und durch verantwortungsvolles Verhalten die Risiken minimieren“, so der OB.


Zurück