Rheinstetten hat wieder kräftig aufgeräumt


Rheinstetten hat wieder kräftig aufgeräumt

Mitarbeitende des Stadtbetriebs verteilen das Material an die freiwilligen Helferinnen und Helfer.
Mitarbeitende des Stadtbetriebs verteilen das Material an die freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Schon früh am Morgen trafen am vergangenen Samstag circa 40 Helferinnen und Helfer am Treffpunkt ein, die dem Ruf der Stadt gefolgt waren, um sich an der Putzaktion „Let`s putz“ zu beteiligen.

Rund um die Messe, am Rhein, am alten Federbach, am sowie im Epple- und Fermasee und an vielen anderen Stellen rückten sie dem Müll zu Leibe. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Warnwesten sammelten sie auf Wiesen, in Wäldern und entlang von Wegen und Straßen weggeworfenen und vergessenen Müll ein. Vor allem dort, wo Autos parken, wurden die Helfer fündig – so lag auf dem Parkplatz am Epplesee die Einrichtung einer Küche inklusive Mikrowelle im Gebüsch. Dabei kann man Elektrokleingeräte und vieles mehr kostenlos auf dem Wertstoffhof abgeben. Informationen hierzu findet man unter www.rheinstetten.de/wertstoffhof.

„Es ist toll, wie viele Freiwillige ihren Samstagmorgen opfern und die Aktion unterstützen. Ich freue mich besonders, dass so viele Kinder dabei sind. So lernen sie, dass Müll nicht auf den Boden oder in die Natur gehört. Deshalb kann auch eine kleine Aktion wie diese nachhaltig zum Umweltschutz beitragen. Vielen Dank an alle – und natürlich auch an die Mitarbeiter des Stadtbetriebs für diesen Arbeitseinsatz“, sagte Bürgermeister Michael Heuser, der die freiwilligen Helfer begrüßte, bevor auch er mit seinem Sohn zum Müllsammeln loszog.

Ganz besonders freute sich die Organisatorin Nicole Schumann über das Angebot des Rotary Clubs Karlsruhe. Die circa vierzig Mitglieder sammelten rund um den Fermasee und am Rhein Müll ein und spendeten der Stadt im Anschluss die mitgebrachten Greifzangen für den nächsten Termin. Viele hundert Zigarettenkippen wanderten dort vor allem in die Müllsäcke, aber auch Autoreifen konnten die Teilnehmer im Naturschutzgebiet finden.

Zweimal im Jahr findet die Veranstaltung in Rheinstetten statt: einmal im Frühjahr und einmal im Herbst, wenn die deutschlandweite Putzaktion „RhineCleanUp“ stattfindet. Ziel von „Let`s putz“ ist dabei nicht nur die punktuelle Reinigung der Gemarkung. Die Stadt will vor allem ein Zeichen gegen herumliegenden Müll setzen und Bürgerinnen und Bürger – auch durch die Berichterstattung – für das Problem der Umweltverschmutzung durch Müll sensibilisieren.


Zurück