Neue Ämterstruktur bei der Stadt Rheinstetten


Hauptamt stärkt seine Fokusthemen/ Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in neuem Amt konzentriert

Um den gestiegenen Anforderungen an die Stadt Rheinstetten, die sich besonders im Bereich der Kommunalpolitik und der Bildung bemerkbar machen, Rechnung zu tragen, sollen die vorhandenen Ressourcen in der Verwaltung künftig noch besser gebündelt und genutzt werden. Oberbürgermeister Sebastian Schrempp hat daher zum 1. Juli die internen Verwaltungsstrukturen in Teilen angepasst.

In den letzten Jahren sind die Aufgaben im Bildungswesen erheblich angestiegen, die Betreuungsangebote in Rheinstetten wurden kontinuierlich ausgebaut und die Schullandschaft weiterentwickelt. Auch im Personalbereich gab es Aufgabenzuwächse, demographischer Wandel und Fachkräftemangel machen sich bei der Besetzung von Stellen zunehmend bemerkbar. Das Hauptamt wird sich mit seinen neu aufgestellten Sachgebieten Personal- und Organisationsservice sowie Bildung und Familie noch besser auf diese Themen fokussieren können.

Die aus dem bisherigen Hauptamt herausgelösten Teilbereiche Kommunalpolitik und -recht, Öffentlichkeitsarbeit, Ehrenamtliches Engagement sowie die Stelle für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing werden im neu gebildeten Amt „Büro Oberbürgermeister“ angesiedelt. Damit möchte OB Schrempp auch der hohen Bedeutung dieser Aufgaben aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im kommunalen Leben Rechnung tragen. Amtsleiter ist Sven Golter, der zuvor Sachgebietsleiter im Hauptamt war.

Die Neuorganisation erfolgt mit dem bereits vorhandenen Personal, in den meisten Bereichen werden für die Bürgerinnen und Bürger die Ansprechpersonen in der Verwaltung unverändert bleiben.

Hier zum Organigramm

Hier zur Übersicht des neuen Amtes


Zurück