Maßnahmen gegen illegale Sperrmüllsammler

| Aus dem Gemeinderat


„Manche beim Sperrmüll gesammelten Dinge werden gar nicht wiederverwendet, sondern ausgeschlachtet und die Reste zurückgelassen. Die Sammler nehmen lediglich die Teile von Wert mit, der Rest bleibt einfach liegen.“, führte Oberbürgermeister Schrempp in der Gemeinderatssitzung vom 25.01.2022 aus. Reste wurden beispielsweise hinter der Ufgauhalle, am Kiesdreieck und beim Vereinsgelände des MSC Mörsch gefunden.

Die CDU-Gemeinderatsfraktion beantragte, dass die Stadt Rheinstetten in Kooperation mit der Polizei die notwendigen Maßnahmen gegen illegale Sperrmüllsammler treffen soll. Gespräche mit dem Polizeirevier Ettlingen hat die Stadtverwaltung bereits geführt. Das Polizeirevier ist seinerseits auf die Kommunen im südlichen Landkreis zugegangen, um in 2022 gezielt gegen die illegale Wegnahme von Wertstoffen aus bereitgestelltem Sperrmüll vorzugehen. Die gemeinsamen Aktionen werden laut Ordnungsamtsleiter Ronald Daum im Frühjahr beginnen.

Weitere Informationen zu allen Sitzungspunkten finden Sie auf rheinstetten.ris-portal.de.


Zurück