Kandidaten/-innen zur Jugendgemeinderatswahl . . .

| Jugend-Gemeinderat


. . . vom 20. – 22.11.2019 stellen sich vor für die Wahl

Emilie Bergmann (2002)

Emilie Bergmann

Ich werde mich für mehr Jugendtreffpunkte und Sprayerwände einsetzen. Und außerdem ein offenes Ohr für eure Ideen haben. Ich werde mich für eure Ideen und Vorschläge einsetzen.

Lena Brombacher (2003)

Lena Brombacher

Als Mitglied im Jugendgemeinderat würde ich mich dafür einsetzen, dass die Wünsche und Interessen der Jugendlichen aus Rheinstetten umgesetzt werden. Beispielsweise würde ich mich für öffentliche WLAN-Spots und tolle Partys, welche auch schon Jugendliche ab 14 Jahren besuchen können, einsetzen. Ich würde mich über eure Stimmen freuen. Vielen Dank.

Danny Gerstner (2001)

Danny Gerstner

Ich möchte mich für mehr Mitbeteiligung einsetzen, so dass jeder Jugendliche, der etwas in Rheinstetten verändern möchte, auch die Chance dazu bekommt, etwas zu bewirken.

Robert Koch (2004)

Robert Koch

Ich würde mich für den Ausbau der Fahrradwege, für mehr Jugendprogramme und Ausflüge einsetzen. Außerdem für den Bau eines öffentlichen Gartens und mehr Umweltschutz.

Chiara Linke (2002)

Chiara Linke

In meiner 2. Amtszeit im Jugendgemeinderat würde ich mich gern weiterhin für Jugendliche einsetzen und Rheinstetten gegenüber Jugendlichen interessanter bzw. ansprechender gestalten. Unter anderem bin ich im Moment mit einem Projekt beschäftigt, welches Jugendlichen eine neue Begegnungsmöglichkeit bieten soll. Durch meine Erfahrungen, die ich im Jugendgemeinderat bisher sammeln konnte, bin ich nun besser vorbereitet.

Francesco Pititto (2001)

Francesco Pititto

Hallo an die Zukunft von Rheinstetten! Mein Name ist Francesco. Ich bin 17 Jahre alt und kandidiere somit für die Wahl des Jugendgemeinderates. Ich werde mein Bestes geben, uns als Zukunft in der Gemeinde zu vertreten und freue mich auf das gemeinsame Wirken mit euch.

Jelena Radulovic (2005)

Jelena Radulovic

Ich würde mich für die Interessen der Jugendlichen in Rheinstetten einsetzen. Zudem würde ich weitere Veranstaltungen organisieren, in denen die Jugendlichen aus Rheinstetten die Möglichkeit bekommen, sich zu beteiligen, in Rheinstetten aktiv mitzuwirken und somit die Verbindung der Jugendlichen untereinander zu verstärken.

Paul Rastetter (2002)

Paul Rastetter

Ich würde mich für mehr Mülleimer und Aschenbecher und für ein Fast-Food-Restaurant in der neuen Stadtmitte einsetzen.

Lea Schmied (2002)

Lea Schmied

Da ich selbst nicht in Rheinstetten auf die Schule gehe und meist eher über meine Freunde erfahre, dass es etwas Neues in Rheinstetten gibt, möchte ich mich dafür einsetzen, dass mehr Jugendliche von den Projekten des Jugendgemeinderates erfahren. Auch wenn sie nicht in Rheinstetten auf die Schule gehen. Zudem arbeite ich gern in einem Team mit anderen Leuten zusammen, da man in einer Gruppe mehr erreichen kann. Daher habe ich mich als Kandidatin aufstellen lassen und würde mich auf die Arbeit sehr freuen.

Laura Spörl (2003)

Laura Spörl

Ich möchte Jugendgemeinderätin werden, weil ich mich für die Interessen und Wünsche der Jugendlichen einsetzen möchte. Mir macht es Spaß, Dinge zu organisieren und mich würde es freuen, Partys oder Aktionen wie einen Babysitter-Kurs und verschiedene Feste auf die Beine zu stellen. Außerdem will ich mich dafür einsetzen, dass es mehr Freizeitaktivitäten in Rheinstetten gibt. Und bei der Gestaltung der neuen Stadtmitte würde ich auch gern mitarbeiten, damit diese auch nach den Interessen der Jugendlichen gestaltet wird.

Damian Weingart (2002)

Damian Weingart

Ich würde mich für eine verstärkte Alkohol- und Drogenprävention einsetzen, da ich hier in Rheinstetten Defizite erkannt habe. Weiterhin möchte ich mich für die Interessen der Jugendlichen in Rheinstetten einsetzen.

Informationen . . .

. . . rund um die Wahl und die Bewerber/-innen erhaltet Ihr im Kinder Jugend & Familien Büro der Stadt Rheinstetten, Hauptstr. 2, 76287 Rheinstetten, Tel.: 07242/9514-461, E-Mail


Zurück