Hochwasser - Bitte beachten Sie diese Hinweise


Hochwasser ist für die rheinanliegenden Städte und Gemeinden wie Rheinstetten ein bekanntes und immer wiederkehrendes Ereignis. Die starken Regenfälle haben dazu geführt, dass die Dammscharte am Rheindamm in Neuburgweier bereits am vergangenen Freitag geschlossen wurde. Am Pegel Maxau stehen derzeit schon um die 800 cm an, in den nächsten Tagen soll den Prognosen zufolge ein Wasserstand von 840 cm erreicht werden. Die Straße zum Rhein wird dann ca. 120 cm überflutet sein. Die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten Abt. Neuburgweier hat am Dienstagabend die ständigen Kontrollgänge am Damm begonnen. Ab dem heutigen Mittwoch startet die Dammwache rund um die Uhr. Der langandauernde Regen sowie der Wasserdruck durch das Hochwasser weichen den Boden auf, was die ständige Kontrolle erforderlich macht.

Bitte beachten Sie:

  • Bei Hochwasser ist das Begehen und Befahren des Rheindamms untersagt. Gerade die Böschungsbereiche sind sehr empfindlich und dürfen keinesfalls betreten oder beschädigt werden.
  • Durch das Hochwasser befindet sich das Wild, das sonst in den Überflutungsgebieten lebt, auf der Flucht. Die Tiere sind im Dauerstress. Lassen Sie den Tieren ihren trockenen Rückzugsort. Spaziergänger und freilaufende Hunde sorgen für Panikreaktionen. Nicht selten flüchten die Tiere zurück in die überfluteten Gebiete und ertrinken dort. Wir wissen, wie schön unsere Wälder sind, als Tierfreund sollten Sie die Rheinwälder während Hochwasser aber bitte meiden.
  • Die Absperrungen am Rheindamm haben einen guten Grund. Sie dienen Ihrem Schutz vor den Gefahren des Hochwassers. Die Strömung ist tückisch und unter Wasser verbergen sich Unebenheiten und Stolperfallen aus Baumstämmen, Ästen und Schwemmgut. Auch mit Booten und Schwimmhilfen hat man dort nichts zu suchen. Hochwasser bedeutet Lebensgefahr.
  • Die Zufahrten zum Rheindamm müssen unbedingt frei bleiben. Feuerwehr und andere Rettungsorganisationen müssen im Notfall schnell vor Ort sein.
  • Hauptsächlich ist die Feuerwehr zu Ihrem und zum Schutz aller Rheinstettener Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Sollten Sie Fragen haben, wird man Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zurück