Epplesee

| Seen


Hinweise des Sozial- und Ordnungsamtes für Autofahrer

Epplesee - Hinweisschilder

In den kommenden Wochen und zunehmenden Temperaturen ist wieder damit zu rechnen, dass am Epplesee Hochbetrieb herrscht.

Hier erfahren Sie, was Sie als Badegast beachten müssen, wenn Sie mit dem Auto anreisen.

Gebührenpflichtiges Parken / E-Ticket

Der Parkplatz direkt am See ist gebührenpflichtig. Bei Badewetter werden Gebühren für das Parken zwischen 8 Uhr und 19 Uhr kassiert. Früh- und Spätschwimmer können also kostenlos parken. In dieser Badesaison wird das E-Ticket eingeführt. Damit kann online ein Tagesparkschein zum Preis von 6 Euro vorab erworben werden, um sicher gehen zu können, dass ein Parkplatz frei ist. Näheres hierzu erscheint demnächst an dieser Stelle. Bis zur Einführung des E-Tickets kostet das Tagesticket an der Kasse 7 Euro. Das E-Ticket soll die Barzahlung ablösen, die aber noch übergangsweise möglich sein wird. Die Saisonkarte ist für 120 Euro erhältlich.

Gleich hinter der Einfahrt werden neben der neuen Zufahrt für Rettungsfahrzeuge Schwerbehindertenparkplätze ausgeschildert.

Auf dem Parkplatz besteht zwischen 23 Uhr und 6 Uhr ein Nachtparkverbot (beachten Sie aber bitte die Hinweise zu den Corona-Regeln).

Gebührenfreie Parkplätze / Fahrradparkplatz

Falschparker  am Epplesee auf Abschleppwagen
Wer nicht hören will, muss fühlen: Falschparker werden abgeschleppt.

Entlang der Zufahrtsstraßen und Grünstreifen (K 3581, L 566, Messeallee), rund um den See in den gesperrten Wegen und in den angrenzenden Feldern besteht absolutes Parkverbot! Gebührenfrei kann entlang des Messerings (gegenüber von EDEKA) und bei der Messe Karlsruhe geparkt werden. Folgen Sie den ausgeschilderten Parkplätzen Messe und zum Impfzentrum. Von dort erreichen Sie den See in etwa 1,5 km Entfernung zu Fuß.

Die bequemste Art, an den See zu kommen und dabei noch Parkgebühren zu sparen, ist mit dem Fahrrad zu fahren. Auf dem Parkplatz und auf der Familienwiese werden neue Fahrradbügel aufgestellt.

Achtung Kontrollen!

Die Parkverbote werden wie im vergangenen Jahr regelmäßig kontrolliert und Falschparker kostenpflichtig abgeschleppt. Strafzettel drohen, wenn im Silberstreifen oder im Wohngebiet Forchheim behindernd geparkt wird.

Behinderungen bei der Anfahrt

Zu Stoßzeiten wird es zu Stauungen am Messekreisel und den zuführenden Straßen kommen. Folgen Sie bitte den empfohlenen Alternativstrecken. Insbesondere meiden Sie von Osten kommend die K 3581 durch den Messetunnel, wenn Sie nicht zum See fahren wollen. Ein kurzer Umweg über die L 566 und B 36 nach Forchheim oder Richtung Messe Karlsruhe spart dann Zeit und Nerven.

Verkehrssperrungen sind das letzte Mittel, wenn die Zufahrt von Rettungsfahrzeugen zum See durch Staus behindert ist. Sie werden kurzfristig und bedarfsgerecht eingerichtet und sind hiermit ausdrücklich angekündigt.

Auf der Homepage der Stadt wird in Kürze wieder abrufbar sein, ob der Parkplatz am See voll belegt ist.

Corona-Regeln für Epplesee

Beim Besuch des Epplesees gelten bei der derzeitigen Inzidenz von > 100 die bekannten Regeln der bundesrechtlichen „Notbremse“ (§ 28b InfSG) sowie die Coronaverordnung Baden-Württemberg. Dies sind die Abstandsregeln von 1,5 m und das Kontaktverbot mit mehr als einer Person außerhalb des eigenen Haushalts.

Außerdem gilt das Ausgangsverbot, das einen Aufenthalt am See nach 22 Uhr nicht erlaubt. Das Nachtparkverbot gilt somit aufgrund dieser Regelung bereits ab 22 Uhr.

Weitere Infos zum Aufenthalt am Epplesee und Fermasee finden Sie in regelmäßiger Folge auf www.rheinstetten.de und www.rheinstetten.de/see


Zurück