Ehrenamtspreis der Stadt Rheinstetten


gläserner Ehrenamtspreis der Stadt Rheinstetten

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Seit Jahrhunderten gibt es in Europa eine gelebte bürgerschaftliche Solidarität: Menschen, die in verschiedenen Bereichen ehrenamtliche und unbezahlte Arbeit leisten.

In Rheinstetten sind es viele Personen, die dem Netzwerk des Ehrenamtes angehören. Ebenso vielfältig wie die Formen freiwilliger und ehrenamtlicher Tätigkeit sind die Felder, auf die sich dieses Engagement erstreckt. Dabei stehen Gesundheit und Soziales sowie Sport und Kultur an der Spitze. Auch in der Kommunalpolitik, in den Parteien, in der Jugendarbeit, im Katastrophenschutz und im Rettungswesen oder im Umweltschutz spielt ehrenamtliche Tätigkeit in Rheinstetten eine große, vor allem aber eine unverzichtbare Rolle.

Diesem Engagement soll in Europa mit dem "Tag des Ehrenamtes" am 5. Dezember Anerkennung zuteil werden. Dieser Tag soll uns daran erinnern, dass Ehrenamtlichkeit in ihrem Kern praktische Teilhabe an der Demokratie bedeutet, wie sie überall auf der Welt so dringend erforderlich ist.

Der politische Spielraum, ehrenamtliche Aktivität aufzuwerten, ist naturgemäß eng, denn die Prinzipien Freiwilligkeit und Unentgeltlichkeit müssen bestehen bleiben. Mit dem "Tag des Ehrenamtes" sind wir aber dazu aufgerufen, auf die durch nichts zu ersetzende Funktionsform der unbezahlten Arbeit hinzuweisen und das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Bedeutung des Ehrenamtes als wichtiger Eckpfeiler unseres Gesellschaftssystems zu stärken.

Der Stadt Rheinstetten ist dieser Auftrag ein wichtiges Anliegen. Deshalb wird seit mehreren Jahren der Ehrenamtspreis der Stadt Rheinstetten ausgelobt und an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die eher die "Stillen im Land" sind, die jahrelang, oft unbeachtet, treu und zuverlässig ihren Einsatz leisten. Und diesbezüglich bitten wir um Ihre Aufmerksamkeit:

Wenn Sie jemanden kennen, der sich schon seit vielen Jahren in einem Verein, einer Gruppe oder auch privat für andere engagiert, dann freuen wir uns über Ihren Vorschlag – bis zum 05. Oktober 2018 haben Sie dazu die Möglichkeit!

Rufen Sie uns an, wenn Sie hierzu Fragen haben: Simon Hüttenberger (Tel.: 9514-116) steht Ihnen gerne zur Verfügung.


Ihre Stadtverwaltung


Zurück