Deckschicht im Stadtgebiet saniert


Straßenbild nach Deckschichtsanierung
3.800 qm Straßenbelag wurden in fünf Straßenabschnitten mit Dünnschichtasphalt versehen und so die Nutzungsdauer um bis zu zehn Jahre verlängert.

Abgeschlossen werden konnten die Straßensanierungsmaßnahmen im Bereich Wilhelm-Danner-, Grünwinkler-, Karl-Schlageter-, Theodor-Heuss- und auf der Rastatter Straße.
3.800 qm Straßenbelag wurden auf diesen Straßenabschnitten mit Dünnschichtasphalt versiegelt. Aufgrund der tragfähigen und frostsicher aufgebauten Untergründe war die Maßnahme in diesen Straßenzügen ohne zusätzliche Fräsarbeiten möglich.

Durch das Aufbringen einer ca. ein bis zwei Zentimeter dünnen Asphaltschicht kann die Nutzungsdauer der alten Deckschicht kostengünstig um bis zu zehn Jahre verlängert und die Gebrauchseigenschaften wieder hergestellt werden. Vor dem Einbau des halbflüssigen Mischmaterials direkt auf die zu sanierende Oberfläche wird sie mithilfe einer Saugkehrmaschine, Stahlbürsten und/oder eines Hochdruckreinigers gründlich gereinigt. Eine chemische Reaktion bewirkt einen festen Verbund mit der alten Unterlage, die bereits nach kurzer Zeit wieder befahrbar ist.

Eine aufwendige und teure Komplettsanierung kann so um mehrere Jahre umgangen oder hinausgezögert werden.

Straßenbild vor Deckschichtsanierung
Die Straßendecke vor der Sanierung

Zurück