Museum - Übersicht

Museum für Siedlungsgeschichte im PAMINA-Raum


Schriftzug Museum für Siedlungsgeschichte im PAMINA-Raum

Das Museum ist ab dem 20. Juni 2021 wieder zu den regulären Öffnungszeiten für die Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Aufgrund der Corona-Verordnung sind aktuell beim Museumsbesuch einige Punkte zu beachten:

  • Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln, während des Museumsbesuchs ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Wir sind verpflichtet, Ihre Kontaktdaten beim Betreten des Museums aufzunehmen.
  • Im Eingangsbereich steht ein Handdesinfektionsspender, bitte nutzen Sie ihn.
  • Ein Zutrittsverbot gilt für Personen, die Ansteckungssymptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Corona-infizierten Menschen hatten.
  • Die Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenenausweises ist nicht erforderlich.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen.

 

Im liebevoll ausgestatteten Museum im ehemaligen Rathaus Neuburgweier wird Geschichte lebendig. Die Besucher werden eingeladen, einen Amtmann auf seiner Reise zu begleiten. Der Amtmann verwaltetete in früherer Zeit im Auftrag des Landesherrn einen Amtsbezirk. Dazu bereiste er auch von Zeit zu Zeit die Ortschaften seines Bezirks. An der Seite des fiktiven Oberamtmanns Gustav Schreiber lernen die Museumsbesucher verschiedene Orte einer dörflichen Siedlung am Oberrhein kennen.

Zahlreiche historische Objekte des Heimatvereins Rheinstetten prägen den Rundgang durch die anspruchsvoll gestaltete Ausstellung. Moderne Medienstationen laden zum Verweilen ein. Verschiedene Aktivstationen begeistern insbesondere die jüngeren Besucher und machen Geschichte (be-)greifbar.

Betreut wird das Museum durch den Heimatverein Rheinstetten.

Der Heimatverein bietet nach Absprache Führungen und museumspädagogische Angebote im Museum an.

 

Jedes Jahr bietet das Museum ein abwechslungsreiches Jahresprogramm.
Hier zu den einzelnen Veranstaltungsterminen des Museums.


Hier das aktuelle Jahresprogramm als pdf-Dokument.

 

Am Museum startet auch eine Grenzwanderung entlang der Grenzsteine auf der ehemaligen Gemarkungsgrenze Neuburgweiers.
Der Flyer dazu liegt im Museum aus bzw. kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 

Kontakt
Tel.: 0721 9514-450
E-Mail