Hochwasser­risiko­management

Eine Sitzbank im Hochwasser

Hochwasser­gefahrenkarten

Entlang des Oberrheins ist durch den Bau von Schutzdämmen seit den Zeiten Tullas ein guter Schutz vor Rheinhochwasser gegeben. Trotzdem kann nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden, dass infolge extremer Hochwasserereignisse im Tiefgestade Überschwemmungen auftreten können. Es ist die Aufgabe des vorbeugenden Hochwasserschutzes auf den verschiedensten Ebenen, auf solche Ereignisse bestmöglich vorbereitet zu sein. Zu dieser Vorbereitung gehört als allererstes die Kenntnis der Gefahren, die bei einem solchen Ereignis tatsächlich drohen. Dafür hat das Land Baden-Württemberg Hochwassergefahrenkarten erstellen lassen, in denen für unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten (Jährlichkeiten) die mögliche Ausdehnung und Wassertiefe bei Hochwasserereignissen dargestellt sind.

Da auch die Bevölkerung für ihre Sicherheit, z.B. durch entsprechende Vorbeugungsmaßnahmen beim Bau des Hauses, mitverantwortlich ist, wurden diese Karten nun im Internet in einer dynamischen Darstellung veröffentlicht. Die Karten sind auf der Internetseite der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg dargestellt.

Ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz und nützliche Informationen, wie Sie sich vor Hochwasser und Starkregen schützen können, bietet Ihnen der Service-Bereich auf www.hochwasser-bw.de. Viele der dort gezeigten Broschüren und Flyer erhalten Sie auch beim Ordnungsamt Rheinstetten, Zimmer 208, Herr Daum.


Sorgen Sie vor!

Hinweisschild "Für Ihre Sicherheit"

Nicht nur Hochwasser gilt es vorzubeugen: Auch ein Feuer, ein Unfall oder eine Katastrophe kommen meistens unerwartet.

Was brauchen Sie in einer solchen Situation?

An was müssen Sie frühzeitig denken? Hier zu ausführlichen Informationen für Vorsorge und Selbsthilfe (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe)