Ausländische Mitmenschen

Integration

Um gute deutsche Sprachkenntnisse zu erwerben, können Integrationskurse absolviert werden. Informationen über die Möglichkeit einer solchen Teilnahme erhalten alle ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie alle deutschen Staatsangehörigen mit Migrationshintergrund. Bei den Kursen werden Vorkenntnisse, Alter und die persönlichen Lebensumstände der Teilnehmerinnen und Teilnehmer berücksichtigt.

Sie erhalten entsprechende Auskünfte, Merkblätter, Anträge, Flyer, Kursträgerlisten usw. in der Rheinstettener Ausländerbehörde. Diese hilft u. a. auch bei der Beantragung der Zulassung zur Integrationskursteilnahme und bei der Beantragung der Übernahme des Kostenbeitrags.

Neuzuwanderer werden von der Ausländerbehörde zur Integrationsteilnahme sowohl berechtigt als auch verpflichtet.

Ausländerbehörde

Rheinstettens ausländische Mitmenschen können bei der Ausländerbehörde alle Fragen rund um ihren Aufenthalt stellen. Dies betrifft Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis oder Visum. Hierzu finden Sie in den Lebenslagen unter dem Stichwort „Zuwanderung“ konkrete Informationen.

Hier zu weiteren Informationen unter den Stichworten "Aufenthalt", "Ausländer", "Visum", "Zuwanderung", usw.

 

Kontakt:

Telefon: 07242 9514-331 und -332

E-Mail

Masterplan Asyl

Der vorliegende Masterplan Asyl (pdf Dokument) soll aufzeigen, auf welche Weise die gesetzliche Verpflichtung zur Unterbringung asylsuchender Menschen in Rheinstetten umgesetzt werden kann, wo und wie notwendiger Wohnraum entstehen kann und welche begleitenden Maßnahmen erfolgen. Er diente dem Gemeinderat dazu, sich einen Überblick über die Aufgaben der Stadt Rheinstetten zu machen, die mit der Unterbringung von asylsuchenden Menschen einhergehen und wird künftig vom Gemeinderat und der Stadtverwaltung umgesetzt und fortgeschrieben.

Kontakt bei Fragen zum Masterplan Asyl:

Ronald Daum – Sozial- und Ordnungsamtsleiter

Telefon: 07242 9514-300

E-Mail


Stadt sucht geeignete Immobilien zur Unterbringung Asylsuchender

Sie sind Eigentümerin/ Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung und können sich vorstellen, dieses Objekt an die Stadt zu vermieten oder verkaufen?

Die Stadt Rheinstetten ist grundsätzlich daran interessiert, geeignete Immobilien (Wohnungen, Häuser) zur dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern anzumieten. Auch der Ankauf von Immobilien zu einem angemessenen Marktpreis ist denkbar.

Wenn Sie als Eigentümer ein solches Objekt anbieten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zur Stadt Rheinstetten, Stadtbauamt – Sachgebiet Gebäude und Liegenschaften, Technisches Rathaus, Badener Str. 1, auf. Gerne auch über E-Mail. Sie erhalten von uns einen Fragebogen zu den wichtigsten Daten. Erscheint das Angebot geeignet, werden wir mit Ihnen einen Besichtigungstermin vereinbaren.