Logo der Stadt Rheinstetten mit Schriftzug große Kreisstadt

 

Kreisel beim Stadthaus 1 im Frühling

Seniorenwohnungen im Anbau

08.10.2018

bnn-reger-haus_150.jpgDie Fertigstellung des "Margot und Otto Reger Hauses" war eigentlich für März 2018 geplant, hat aber länger gedauert. Jetzt ist das Haus bezugsfertig. Hinter dem Namen verbirgt sich das Alte Rathaus Forchheim, das durch einen modernen Anbau erweitert wurde. Möglich gemacht hat all dies der Rheinstettener Bürger Otto Reger, der der Stadt Vermögenswerte von rund einer Million Euro hinterlassen hat, mit der Bedingung, ein Haus für Senioren ab 60 Jahren und Behinderte zu schaffen. Das wurde seit Oktober 2016 im zuletzt ungenutzten Alten Rathaus verwirklicht, wie Baubürgermeister Michael Heuser informierte. Die Baukosten betragen zwischen 1,6 und 1,8 Millionen Euro, die exakte Abrechnung steht noch aus.
 
Entstanden sind zehn Wohnungen von 24 bis 72 Quadratmetern, die alle barrierefrei erreichbar sind, "zwei sind sogar rollstuhlgerecht", so Werner Sogl von der Gebäudetechnik Rheinstetten. Für die neuen Bewohner, Einzelpersonen oder bis maximal drei Bewohner in der größten Wohnung, stehen unterhalb des Gebäudes acht Stellplätze bereit, direkt am Haus gibt es zwei Behindertenparkplätze. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerraum und zudem gibt es einen Waschmaschinen- und Trockenplatz. Bis auf drei sind die Wohnungen mit Balkon, Terrasse oder Dachterrasse ausgestattet. Erleichterungen für die älteren Mieter oder Mieter mit Behinderung bringen bodenebene Duschen, elektrische Rollläden, zentrale Gasheizung, Aufzug vom Keller bis zum Dach und auch Serviceleistungen wie Reinigung, Winterdienst, Hausmeisterdienst oder Pflege Dachbegrünung. Eine Art "Rundum-Sorglos-Paket". Hinzu kommt noch eine Betreuungsvereinbarung für soziale und pflegerische Betreuung mit der kirchlichen Sozialstation Rheinstetten, die regelmäßig vor Ort ist, aber auch über Hausnotruf rund um die Uhr erreichbar ist.
 
Die Hälfte der Wohnungen ist vermietet, spätestens zum Jahresende will Reinhard Oberle von der Gebäudewirtschaft der Stadt das Haus voll belegt haben. Die Quadratmeterpreise liegen je nach Lage im Gebäudekomplex und Ausstattung zwischen acht und elf Euro. Interessenten - mindestens 60 Jahre oder auf den Rollstuhl angewiesen - können sich im Stadtbauamt im Rathaus Mörsch, Badener Straße 1, oder auch per E-Mail unter monika.friedrich@rheinstetten.de melden. (m.f.G.d.BNN)

zurück

 

 
 
(c) Stadt Rheinstetten  Rappenwörthstraße 49  76287 Rheinstetten

(c) Stadt Rheinstetten | Rappenwörthstr. 49 | 76287 Rheinstetten

Telefon: +49 7242 95140 | E-Mail: rathaus@rheinstetten.de | Internet: http://www.rheinstetten.de/