Logo der Stadt Rheinstetten mit Schriftzug große Kreisstadt

 

Kreisel beim Stadthaus 1 im Frühling

Fröhliche Stimmung am Rhein

04.07.2018

Faehrfest2018_150.jpg„Vergangenes Jahr mussten wir das Fest wegen schlechten Wetters absagen, heute haben wir Kaiserwetter“ sagt Neuburgweiers Ortsvorsteher Gerhard Bauer am Samstag bei der Eröffnung des Fährfestes an der Fähranlegestelle Neuburgweier beim ehemaligen Zollhaus. Sechs Vereine des Rheinstettener Stadtteiles sind dort aktiv und locken viele Besucher an den Rhein, von denen zwischendurch viele auch die Gelegenheit nutzen, mit der Rheinfähre „Baden-Pfalz“ nach Neuburg zu fahren. Doch zurück: Das Fährfest findet auf Gemarkung Au am Rhein statt, die Gemeinde ist durch Bürgermeisterin Veronika Laukert bei der Eröffnung vertreten. OB Sebastian Schrempp verschweigt dennoch nicht, dass die Verhandlungen über einen Geländetausch mit Au „zwar ins Stocken geraten, aber weiter unser Ziel sind“. Schrempp hofft auf die Zeit nach der Kommunalwahl 2019. Neben diesem kleinen politischen Exkurs ist einfach nur Fröhlichkeit angesagt, an einem der vielen schönen Orte im Paminaraum, den „Mr. Pamina-Rheinpark“ Claus Haberecht, Dezernent am Landratsamt Rastatt, den Besuchern kurz vorstellt und dabei für Rad- und Wanderwege, vier Fähren, eine imposante Auenlandschaft und viele Museen wirbt.
 
Nach dem Fassanstich durch Schrempp und Bauer, eingebettet in mehrere Liedvorträge des Liederkranzes Neuburgweier, nimmt die Rheinufer-Party so richtig Fahrt auf. „Es ist toll, hier am Ufer zu sitzen“ sagen unisono Corinna Ganz und Nicolai Schwenk aus Karlsruhe, die erstmals hier am Rhein sind und auch noch am Ufer entlang bis zum Rheinkiosk laufen wollen. Der Weg dorthin ist allerdings nicht besonders gut ausgebaut, was aber noch kommen soll, so der Ortsvorsteher. „Wir wollen ihn rollstuhlgerecht machen, wobei aber auch hier Au am Rhein mitspielen muss“. Corinnas Vater hat den jungen Leuten den Besuch schmackhaft gemacht und damit einen Volltreffer gelandet. Für die beiden ist es „einfach ein schöner Wochenausklang“. Und das fühlen die meisten der Besucher so, die im Laufe des Samstags noch eine Rettungsübung der Freiwilligen Feuerwehr aus Neuburgweier, Unterhaltung durch DJ Frank Reis und als Höhepunkt bei Dunkelheit das große Feuerwerk „Rhein in Flammen“ genießen.
 
Am Sonntag geht es neben dem Festbetrieb durch den Angelclub Langeland, Gesang- und Musikverein sowie Sportclub Neuburgweier, Palca-Kreis und die Weierer Geißböck musikalisch zu. Das Rheinstettener Jugendorchester, der Harmonika Spielring und der Musikverein Neuburgweier sorgen für den richtigen Ton. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz, denn das Spielmobil der Stadt Rheinstetten ist ebenfalls vor Ort.
 
Im kommenden Jahr soll es zum 800-jährigen Bestehen von Neuburgweier, ausgehend von einer in Neuburger Besitz befindlichen Kopie einer Schenkungsurkunde der Gebrüder Eberstein aus dem Jahr 1219, ein großes Fest geben. Hierzu möchte sich laut Claus Haberecht zur Freude des Ortsvorstehers Gerhard Bauer auch der Pamina Rheinpark einbringen. (m.f.G.d.BNN)
 

Herzlichen Dank

 
Nach dem wunderbar gelungenen Fährfest ist ein großes Dankeschön fällig.
 
Herrn Oberbürgermeister Sebastian Schrempp für die Übernahme der Schirmherrschaft. Dem Kinder Jugend & Familien Büro für die Kinderbetreuung durch das Krokomobil, dem Bauhof der Stadt Rheinstetten und dem Hausmeister der Keltenhalle für die logistische Unterstützung.
 
Der Zollhauswirtin Marina Müller und der Brauerei Höpfner für die logistische Unterstützung. Der SKB Rheinstetten für die Unterstützung bei der Werbung. Benjamin Albert für die Gestaltung der neuen Werbetafel.
 
Dem Gesangverein Liederkranz, dem Harmonika-Spielring, dem Jugendorchester der Rheinstettener Musikvereine und dem Musikverein für die musikalische Umrahmung. Der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten – Abteilung Neuburgweier und dem DRK Neuburgweier für die Durchführung der technischen Rettungsübung sowie die Unterstützung der Feuerwehr bei den Absperrungsmaßnahmen für das Feuerwerk.
 
Und ganz besonders dem Rheinstettener Feuerwerker, Michael Gladhorn, der Fa. Hanabi, welcher das Fährfest mit einem ganz besonderen Feuerzauber in Szene gesetzt hat.
 
Dieses großartige Feuerwerk  konnte nur zustande kommen, weil es durch zahlreiche Firmen unterstützt wurde.
 
Malerbetrieb Schwarz, Fahrschule Jürgen Neu, Getränkevertrieb Armin Weisenburger, Krankengymnastik Tabino, Schreinerei GmbH Fahrner, Heizung Behnisch GmbH, Edeka-Südwestfleisch GmbH, SK Immobilien, Koller Büro und Objekteinrichtungen, SLP-Tragwerkstechnik, Bauunternehmen Paul Müller, Allianz Generalvertretung Günter Bechthold, Autohaus Stoppanski GmbH, Fliesenverlegung und Fliesenfachhandel Eich,  Heizungsinstallaion Andreas Eich, OHF Hafen- und Flußbau GmbH, Physiotherapie Treder & Huditz, Schneider Fassaden GmbH & Co, Walter Heizungsbau, Autohaus Müller.
 
Mein letzter Dank gilt dem ARGE Vorsitzenden Jürgen Burkart und den ausrichtenden Vereinen Gesangverein Liederkranz, dem Musikverein, den Weierer Geisböcken, dem Palca-Kreis, dem Angelclub Langeland und dem SCN.  Die Zusammenarbeit war in allen Belangen vorzeigenswert und hat zum wunderbaren Gelingen dieses Fährfestes beigetragen.
 
 
Gerhard Bauer
Ortsvorsteher  
 
 
Hier zur Bildergalerie

zurück

 

 
 
(c) Stadt Rheinstetten  Rappenwörthstraße 49  76287 Rheinstetten

(c) Stadt Rheinstetten | Rappenwörthstr. 49 | 76287 Rheinstetten

Telefon: +49 7242 95140 | E-Mail: rathaus@rheinstetten.de | Internet: http://www.rheinstetten.de/