Logo der Stadt Rheinstetten mit Schriftzug große Kreisstadt

 

Pfingstgruß

Informationsangebot der Stadt rege genutzt:

09.05.2018

Vereinsforum am 05.05.2018Bereits vor zwei Jahren hatte die Stadt Rheinstetten erstmals zu einem Vereinsforum eingeladen, am 5. Mai stand nun eine weitere Auflage der Informationsveranstaltung mit neuen Themen an. Über 50 Vereinsvertreterinnen und -vertreter waren der Einladung in den Sitzungssaal in Forchheim gefolgt. Das Vereinsforum wurde von der Stadt als Serviceangebot organisiert, um die Vereine über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Steuerrecht und Vereinsrecht/Haftung zu informieren. Oberbürgermeister Sebastian Schrempp freute sich über die rege Beteiligung und wies darauf hin, dass die Auswahl der Themen auf Anregungen aus dem Kreis der Vereinsvorstände zurückgehe.
 
Gerald Peregovits, Steuerberater aus Rheinstetten, illustrierte sehr anschaulich die steuerlichen Rahmenbedingungen für Vereine mit all ihren Tücken. Die Vereine müssten sich darauf einstellen, dass die Finanzämter heute strenger prüfen. Wichtig sei die Trennung zwischen der ideellen Vereinstätigkeit und dem „wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb“ etwa bei Vereinsfesten oder in selbst betriebenen Vereinsheimen. Auch zu den Themen Vorstandsvergütung, Ehrenamtspauschale, Übungsleiterfreibetrag und Zuwendungen an Mitglieder hielt Peregovits viele Informationen und praktische Tipps für die Vereine bereit.
 

Rechtsanwalt Klaus-Dieter Wülfrath aus Karlsruhe gab im zweiten Themenblock rechtliche Hinweise über die Vereinsführung im Allgemeinen und erklärte, dass die Satzung des Vereins das A und O sei. In ihr könne und sollte vieles geregelt werden. Er berichtete, dass die Bediensteten des zentralen Vereinsregisters in Mannheim zwischenzeitlich auch Internetauftritte von Vereinen sichten und z.B. anlässlich gemeldeter Änderungen prüfen, ob die Vereinsaktivitäten im Einklang mit der Satzung stehen. Weiter informierte er über die Haftung von Vereinsvorständen, hier insbesondere die Haftungsbeschränkungen für Vorstände bei Regressnahme durch den Verein. Eine Vereinshaftpflichtversicherung sei auf jeden Fall zu empfehlen, betonte Wülfrath. Schadensfälle könnten sonst schnell sogar bis zur Insolvenz des Vereins führen.

 

zurück

 

 
 
(c) Stadt Rheinstetten  Rappenwörthstraße 49  76287 Rheinstetten

(c) Stadt Rheinstetten | Rappenwörthstr. 49 | 76287 Rheinstetten

Telefon: +49 7242 95140 | E-Mail: rathaus@rheinstetten.de | Internet: http://www.rheinstetten.de/