Logo der Stadt Rheinstetten mit Schriftzug große Kreisstadt

 

Kreisel im Dezember 2016

Oberbürgermeister Sebastian Schrempp besucht AfB in Ettlingen

06.12.2017

Festival der guten Taten: OB Schrempp zu Besuch bei AfB in Ettlingen„Hier kann der Kunde, der ein gebrauchtes Handy oder einen gebrauchten Computer kauft, die Umwelt schützen und gleichzeitig Menschen mit Behinderung unterstützen“, zeigte sich Oberbürgermeister Sebastian Schrempp bei einem Besuch in Ettlingen begeistert. Gemeinsam mit EDV-Koordinator Knut Liehner wurde er von Geschäftsführer Daniel Büchle und dessen Mitarbeiter Alexander Schwander durch den Hauptsitz geführt. Dort werden, wie an weiteren 18 Standorten in ganz Europa, sämtliche Datenträger im Rahmen eines zertifizierten Prozesses nach höchsten Sicherheitsstandards gelöscht oder geschreddert. „Der Fokus liegt allerdings darauf, die Daten zu löschen. So schützen wir die Umwelt und können das Gerät wiederverwerten“, erklärte Büchle. „Wir bereiten gebrauchte IT- und Mobilgeräte wieder auf. So wird CO² eingespart, Ressourcenabbau reduziert und schließlich die Umwelt geschont.“
  
Zum Service der AfB gehört auch, Geräte auf Wunsch abzuholen. Die Daten werden von geschultem Personal gelöscht, ein Datensicherheitsnachweis wird ausgestellt. Vorher wird bei jedem Gerät geprüft, ob es recycelt oder wiederverwertet wird. Dabei orientiert man sich unter anderem an Vergangenheitswerten. „2016 wurden 65 % der Anlieferungen wieder vermarktet“, so der Geschäftsführer. „Beim Wiederverkauf geben wir bis zu drei Jahre Garantie auf die Geräte.“
  
Die Firma startete vor 13 Jahren als gemeinnützige GmbH mit der Schaltzentrale in Ettlingen. Zwischenzeitlich werden über 1000 Partner von 300 Mitarbeitern bedient. Dabei legt die Geschäftsführung großen Wert darauf, Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz zu bieten. „Unser Ziel ist es, in naher Zukunft 500 Mitarbeiter zu beschäftigen, jeder zweite Arbeitsplatz soll dabei von einem Menschen mit Handicap besetzt werden“, so Büchle. Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe wird diesen Menschen so ermöglicht. Ganz im Sinne der Stadt Rheinstetten, die in diesem Jahr das Festival der guten Taten ausrichtet und auf das Thema Inklusion aufmerksam machen möchte. Die Betriebe in der Region, die sich aktiv mit diesem Thema auseinander setzen und Rheinstettener Bürger beschäftigen, zu besuchen, ist OB Schrempp sehr wichtig. So konnte er sich nun auch in Ettlingen ein Bild davon machen, wie Inklusion im Arbeitsalltag funktioniert.
    

zurück

 

 
 
(c) Stadt Rheinstetten  Rappenwörthstraße 49  76287 Rheinstetten

(c) Stadt Rheinstetten | Rappenwörthstr. 49 | 76287 Rheinstetten

Telefon: +49 7242 95140 | E-Mail: rathaus@rheinstetten.de | Internet: http://www.rheinstetten.de/