Logo der Stadt Rheinstetten mit Schriftzug große Kreisstadt

 

 

Angebote für Kindergärten, Schulen und Kindergruppen

Gruppenführungen
Der Heimatverein bietet den Kindergärten und Schulen altersgemäße Museumsführungen nach Vereinbarung an. 
 
Das weitere museumspädagogische Angebot wird im Moment überarbeitet.
Kindergeburtstag im Pamina-Museum

Geburtstag im Museum feiern? 

 

Ein Geburtstagsprogramm dauert ca. 2 Stunden. Nach dem Besuch des Museums gibt es eine kleine Pause für den Geburtstagskuchen. Danach wird in einem Butterglas wie in früheren Zeiten Butter selbst hergestellt, die dann natürlich auch gekostet wird! 

So bleibt der Geburtstag im Museum bestimmt bei allen Freundinnen und Freunden in ganz toller Erinnerung bleiben.

 

Mehr Infos:
Kurt Roth (0721/ 5966260)
 
Für die Kosten wird ein kleiner Beitrag erhoben.

Offene Bastelangebote für Kinder und Jugendliche

Während der Öffnungszeiten des Museums werden von Zeit zu Zeit offene Workshops für Kinder und Jugendliche angeboten. Solange die Erwachsenen das Museum besuchen, können die Kinder in diesen Workshops ganz praktisch einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren bekommen.

 
Die Workshops werden zum größten Teil von Mitgliedern des Heimatvereins ehrenamtlich durchgeführt. Sie sind meist kostenlos. Nur für das Material wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben. Aktuelle Veranstaltungen sind unter Termine des Museums vermerkt.

Workshop: Pfeifen schnitzen

Kuckuckspfeifen

Weiden gedeihen in den feuchten Auen rund um Neuburgweier bestens. Die Bevölkerung pflegte und hegte diese Baumart. In den Ortschaften im Tiefgestade entstanden wichtige Erwerbszweige durch die Nutzung der Weide wie die Korbflechter und die Holzschuhmacher. Diese Berufe sicherten den Menschen in dieser kargen Gegend früher ein sicheres und gutes Einkommen.

 
Doch nicht nur den Erwachsenen diente die Weide. Die Kinder, vor allem die Buben, warteten im Frühjahr auf die jungen Weidentriebe, ließen sich doch mit ihnen die herrlichen Kuckuckspfeifen basteln. Nur im Frühjahr, wenn die Rinde des Weidenbaumes noch saftig ist, kann man aus einem frisch geschnittenen Weidenstock eine Pfeife basteln. Bläst man kräftig in sie hinein, so entsteht ein lauter Flötenton, dessen Höhe man auch noch etwas verändern kann. Das macht riesig Spaß!

Workshop: Papier schöpfen

Wer kann sich heute die Welt ohne Papier vorstellen? Es begleitet uns von der frühen Kindheit bis zum späten Alter. Es spielt in unserem Alltag als Brief, Banknote, Buch, Tapete oder Taschentuch eine wichtige Rolle. Seinen Namen hat das Papier von Papyrus, einem Vorläufer des heutigen Papieres.

Die Anfänge der Papierherstellung stammen aus Nepal, China und Japan, wo aus gekochten und geklopften Fasern der verschiedensten Pflanzen die ersten Papiere geschöpft wurden.

Das Schöpfen von Papier ist also ein altes Handwerk, das zu entdecken sich lohnt. Es geht darum, selbst zu erfahren, wie aus altem, gebrauchtem Papier wieder ein neues Papier wird. Es ist etwas Besonderes, aus Papierbrei –hergestellt aus Altpapier- neues Papier entstehen zu sehen. Und mischt man noch Blüten und Blätter unter den Papierbrei, bekommt man die schönsten Grußkarten.

Im Museum habt Ihr die Möglichkeit, selbst einige Papiere zu schöpfen und zu gestalten. Und wenn Ihr mit diesen Karten einen Geburtstagsgruß verschickt, bereitet Ihr bestimmt eine ganz besondere Freude.

 
Notdienst    Störungsdienst
 

Öffnungszeiten Museum

14.00 - 17.00 Uhr

Genaue Tage mit evtl. abweichenden Zeiten unter Termine

  

Adresse

Rheinstraße 16

76287 Rheinstetten

 

Parkmöglichkeiten

beim Gebäude

  

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 106

Haltestelle "Auer Straße"

   
Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung

 

Bankverbindungen der Stadtverwaltung

 
(c) Stadt Rheinstetten  Rappenwörthstraße 49  76287 Rheinstetten

(c) Stadt Rheinstetten | Rappenwörthstr. 49 | 76287 Rheinstetten

Telefon: +49 7242 95140 | E-Mail: rathaus@rheinstetten.de | Internet: http://www.rheinstetten.de/